Articles

Die Bedeutung von Führung in der Wirtschaft

Wenn man die Bedeutung von Führung in der Wirtschaft googelt, erhält man etwa 658.000.000 Ergebnisse, wobei jede Definition so einzigartig ist wie eine einzelne Führungskraft.

Es ist ein schwer zu definierendes Konzept, vielleicht weil es für verschiedene Menschen so unterschiedliche Dinge bedeutet.

Was ist also das Bedürfnis der Führungskraft, der “Grund für ihr Dasein”, Tag für Tag?

Einige denken, dass der Zweck der Führung darin besteht, durch andere Ergebnisse zu erzielen, während andere glauben, dass der Zweck der Führungskraft darin besteht, mehr Führungskräfte zu entwickeln. Andere sehen die Hauptaufgabe der Führungskraft darin, die Vision zu verwirklichen.

Führung ist keine Position oder ein Titel, sondern Handeln und Beispiel. Es ist ein Prozess der Beeinflussung anderer, um auf die Erreichung bestimmter Ziele hinzuarbeiten. Eine Führungspersönlichkeit leitet die Organisation und führt das Team dazu, Ziele zu erreichen, entschlossen zu handeln und seine Konkurrenten zu schlagen, während sie gleichzeitig den Leistungsgeist in der Organisation weckt.

Die Bedeutung von Führung

Die Bedeutung von Führung kann in der Wirtschaft nicht unterschätzt werden. Es ist wichtig, die Mitarbeiter von dem träumen zu lassen, was die Organisation erreichen will, und sie dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Führung ist auch eine wichtige Funktion des Managements, die dazu beiträgt, die Effizienz zu maximieren und die organisatorischen Ziele zu erreichen.

Hier sind einige weitere Gründe, die erklären, warum Führung für jedes Unternehmen wichtig ist:

Hilft, das Verhalten von Menschen zu beeinflussen

Führungskräfte spielen eine wichtige Rolle bei der Beeinflussung des Verhaltens von Personen am Arbeitsplatz. Es liegt in der Verantwortung von Führungskräften, den Teammitgliedern eine Richtung vorzugeben. Gute Führungskräfte versuchen immer, durch ihre Mitarbeiter gute Ergebnisse zu erzielen. Sie nutzen das Wissen und die Fähigkeiten einer Gruppe, richten die Einzelnen auf ein gemeinsames Ziel aus und bringen sie dazu, sich zu engagieren, um Ergebnisse zu erzielen.

Effektive Führungspersönlichkeiten befehlen nicht nur, sie inspirieren, überzeugen und ermutigen.

Die besten Führungspersönlichkeiten sind diejenigen, die erfolgreich nach oben, unten und über die gesamte Organisation hinweg Einfluss nehmen können, indem sie Verhaltensänderungen vorantreiben.

Erhält die Disziplin aufrecht

Führungspersönlichkeiten haben einen starken Einfluss auf die Durchsetzung der Disziplin in der Organisation. Sie wenden formale Regeln und Vorschriften an und erzwingen Disziplin bei den Mitarbeitern, indem sie ihnen helfen, “Selbstdisziplin” zu kultivieren.

Die Untergebenen befolgen Regeln und Vorschriften mit Engagement und Loyalität, da ihre Führungskräfte in der Regel Vertrauen in sie haben. Führungskräfte fördern die Teamarbeit, ändern die Einstellung zur Arbeit und entwickeln gute menschliche Beziehungen, erleichtern die Interaktion zwischen den Mitgliedern und halten die Disziplin in der Organisation aufrecht.

Motivation

Gruppenanstrengungen und Teamarbeit sind für die Verwirklichung von Organisationszielen unerlässlich, und die Führung ist dafür von entscheidender Bedeutung.

Führungskräfte motivieren die Mitarbeiter, Aufgaben zu übernehmen, die sie sonst nicht ausführen würden. Sie verbinden das Können mit dem Wollen der Menschen und treiben sie zum Handeln an. Sie nutzen ihr Arbeitspotenzial und setzen ihren Wunsch in Leistung um. Durch die Ausübung von Leadership können Führungskräfte jede Gruppe menschlicher Arbeitsleistung beeinflussen.

Leadership zieht die Gruppe durch ihre Arbeit am Talentmanagement auf ein höheres Leistungsniveau.

“A manager says ‘go’ and a leader says ‘let’s go’!”

-E.M Kelly

Große Führungspersönlichkeiten ermutigen immer zu teambildenden Aktivitäten, um das Team stärker und einheitlicher zu machen und sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter gut zusammenarbeiten.

Aufbau des Teamgeistes

Kein Einzelner kann allein arbeiten. Führungskräfte entwickeln unter ihren Mitarbeitern Teamgeist, damit sie gemeinsam arbeiten und ihre Ziele mit den Zielen der Organisation abstimmen. Eine Führungskraft agiert als Kapitän des Teams. Er schafft Synergiekräfte und vervielfacht die individuelle Leistung in eine kollektive Leistung.

Eine Führungspersönlichkeit kann die Moral stärken, indem sie eine vollständige Zusammenarbeit erreicht, so dass die Mitarbeiter mit ihren besten Fähigkeiten arbeiten, um ihre Ziele zu erreichen.

“Ich lade jeden ein, sich für Vergebung statt für Trennung zu entscheiden, für Teamarbeit statt für persönlichen Ehrgeiz.” -Jean-Francois Cope

Grundlage für Zusammenarbeit

Führung schafft auf verschiedene Weise die Grundlage für Zusammenarbeit. Eine gute zweiseitige Kommunikation, persönliche Beziehungen und Hilfe, die Nutzung von Partizipation und die Schaffung von Gelegenheiten zur Bedürfnisbefriedigung werden genutzt, um das Verständnis zwischen der Führungskraft und den Untergebenen zu erhöhen.

Dieses durch die Interaktion der einzelnen Persönlichkeiten erzielte erhöhte Verständnis fördert positive Gefühle und Einstellungen unter ihnen und verbessert die Arbeitsplatzkultur.

“Keine Führungskraft, wie stark sie auch sein mag, kann bei irgendetwas von nationaler Bedeutung oder Wichtigkeit erfolgreich sein, wenn sie nicht die Unterstützung und Zusammenarbeit der Menschen hat, die sie zu führen hat und denen sie zu dienen geschworen hat.” -Rodrigo Duterte

Psychologische Unterstützung

Führungskräfte helfen ihren Teammitgliedern, die organisatorische Aufgabe zu erfüllen und die Probleme zu überwinden, mit denen sie bei der Ausführung dieser Aufgaben konfrontiert werden. Sie ermutigen ihre Mitarbeiter, mit Eifer und Zuversicht zu arbeiten, und helfen ihnen, ihre persönlichen Ziele und Bedürfnisse mit den Zielen und Bedürfnissen der Organisation in Einklang zu bringen, indem sie ihnen Arbeitsflexibilität bieten.

“Liebe und Arbeit sind für Menschen das, was Wasser und Sonnenschein für Pflanzen sind.” -Jonathan Haidt

Führungskräfte schaffen Vertrauen bei den Teammitgliedern und lassen sie ihre Fähigkeiten erkennen. Sie leiten sie an, beraten sie und coachen sie, wann immer es nötig ist.

Beispiele für das Scheitern von Unternehmen aufgrund ineffektiver Führung

Enron

Dies mag ein extremes Beispiel für korrupte Führung sein, aber es ist passiert und wird wahrscheinlich auch in anderen Unternehmen heute wieder passieren.

Enron ist eines der größten Misserfolge in der Geschichte der amerikanischen Wirtschaft. Die Spitzenmanager und leitenden Angestellten von Enron erhielten sehr hohe Gehälter, selbst als das Unternehmen unterging. Sie genossen hohe Boni und riesige Spesenkonten. Gleichzeitig nutzten die Führungskräfte jede Gelegenheit, um mehr Geld zu verdienen, indem sie sich an speziellen Unternehmen und Scheinpartnerschaften beteiligten. Infolgedessen wurde eine Reihe von Enron-Führungskräften in einer Reihe von Anklagepunkten für schuldig befunden und sieht nun langen Gefängnisstrafen entgegen.

Enron Aufstieg und Fall

Das Entscheidende hier ist, dass sie jahrelang ungestraft davonkamen und die korrupte Führung den finanziellen Ruin von Hunderten von Menschen verursachte.

Merrill

Merrill Lynch hatte eine schlechte Führungskraft, einen unfähigen, von seinem Ego getriebenen Tyrannen, der glaubte, er könne schlechte Entscheidungen erzwingen, um gute Ergebnisse zu erzielen. Stan O’Neal war dieser Mann, und seine unglaubliche Kostensenkungstaktik brachte ihm viele Feinde ein.

Er kostete das Unternehmen rund 28 Milliarden Dollar und den Verlust von 35.000 gut bezahlten Arbeitsplätzen. Stan O’Neal und seine Amtszeit bei Merrill Lynch sind ein unauslöschlicher Makel, und seine Anwesenheit durchdrang die obersten Ränge des Unternehmens.

Das Unternehmen stürzte ab und verbrannte, weil der Vorsitzende einen Homerun erzielen wollte, indem er sich auf hochriskanten Renditehandel einließ.

Das passiert, wenn man eine schlechte Führungskraft hat und sie nicht kontrolliert.

Blackberry

Es gab eine Zeit, da war Blackberry das ultimative Statussymbol und niemand konnte sich vorstellen, ein anderes Smartphone zu besitzen.

Aber Blackberry hatte eine Geschichte von Vetternwirtschaft, die zu einer schlechten Führung führte. Das Unternehmen beförderte auch Leute aus den eigenen Reihen auf der Grundlage ihrer Betriebszugehörigkeit und nicht auf der Grundlage ihrer Fähigkeiten und ihres Potenzials, tatsächlich eine Führungsrolle zu übernehmen.

Diese schlechte Strategie, dem Unternehmen keine neuen Leute mit frischen Ideen zuzuführen und die vorhandenen Mitarbeiter nicht zu motivieren, dasselbe zu tun, brachte das Unternehmen zum Stillstand. Apple und andere Smartphone-Hersteller brachten neue Produkte auf den Markt, an die sich Blackberry zu langsam anpasste.

Blackberry Aufstieg und Fall

Bottom-Line?

Die Ausarbeitung einer Führungsstrategie ist etwas, das in einem Geschäftsplan beginnen sollte, wenn ein Unternehmen gerade erst anfängt, seine Glieder zu strecken. Mangelnde Planung und fehlende Arbeitsabläufe sind Auslöser für schlechte Führung, aber es ist so einfach, diese Schritte in der Anfangsphase zu übergehen.

Unternehmer denken zu oft, dass sie sich später um diese Art von Details kümmern können, aber später scheint nie zu kommen. Wenn sich mehr Start-ups auf die Straffung des Managementprotokolls konzentrieren würden, wäre das Fundament vielleicht stabiler.

Sagen Sie uns, was Sie denken!

Haben wir etwas übersehen? Come on! Sagen Sie uns in den Kommentaren, was Sie von unserem Artikel über die Bedeutung von Führung halten.

📝 Wenn Sie einen Fehler in den Daten auf dieser Seite gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text markieren und Strg+Enter drücken.

Avatar

Ein Ingenieur von Beruf und ein Teilzeitunternehmer. Ich liebe es, mit Kindern zu spielen, zu tanzen, Filme zu sehen und zu schreiben.